VfL Berghausen-Gimborn 1949 e.V. Abteilung Taekwondo
Taekwondo Unser Team Trainingszeiten Erfolge und Aktivitäten Presseberichte Schwarzgurtträger Sponsoren Archiv Home Kontakt Impressum Downloads
kostenlose counter
Unsere Medienpartner DTU Vereins-Zertifikat
KUP-Prüfung in Berghausen Insgesamt 46 Taekwondoler der Abteilung Taekwondo des VfL Berghausen trafen sich am Wochenende in der Berghausener Mehrzweckhalle um ihre Gürtelprüfung zum nächsthöheren Gürtel abzulegen. Die im Landesverband zu den Mitgliederstärksten zählende Taekwondo Abteilung des VfL zeigte eindrucksvoll, dass nicht nur quantitativ, sondern auch qualitativ, Taekwondo vom Feinsten in Berghausen trainiert wird.weiterlesen
Park-Pokal in Sindelfingen 2* Gold beim Internationalen Taekwondo Turnier für Johanna Winkel und Luisa Michalske  Seit bald 30 Jahren werden beim Internationalen Park Pokal hochklassige Wettkämpfe im Vollkontakt und Technikbereich des Taekwondo geboten. Das als Punkteturnier ausgeschriebene Turnier ist eines der größten Europas und zieht regelmäßig Sportler aus vielen Nationen an, die sich in der olympischen Wettkampfsportart Taekwondo messen wollen. weiterlesen
Handball-Arena verwandelte sich inTaekwondo-Parkett Über 60 Kampfsportler der Abteilung Taekwondo des VfL Berghausen-Gimborn zeigten beim Heimspiel des VfL Gummersbach gegen Magdeburg ihr Können und warben gleichzeitig für die am 15.02. - 16.02.14 in der Schwalbe Arena stattfinden Deutschen Meisterschaften im Taekwondo.Bei über 3.600 Zuschauern bot sich eine perfekte Kulisse um auf dieses Mega-Event im Februar 2014 aufmerksam zu machen. Mit freundlicher Unterstützung des VfL Gummersbach wurde vor Spielbeginn und in der Halbzeitpause der Video-Clip der Deutsche Taekwondo Union zur Meisterschaft eingespielt und zeigte den Zuschauern einen kleinen Einblick in diese faszinierende Sportart. weiterlesen   
Mobil dank des Busunternehmens “RS-Reisen”
Vielen Dank an Joachim Söhnchen und Karin Söhnchen vom Busunternehmen “RS-Reisen” für die tolle Unterstützung. weitere Fotos
Deutsche Meisterschaft 2014 in Gummersbach
Würden die Olympischen Spiele im Rheinland stattfinden, die Taekwondo-Wettbewerbe müssten in Gummersbach ausgetragen werden. In der jüngeren Vergangenheit hat sich die Kreisstadt als Gastgeber verschiedener Turniere national und international einen Namen in der  weiterlesen
Neues aus der Taekwondo-Abteilung
Gleich mehrere Erfolge konnte die Taekwondo-Abteilung des Vfl Berghausen-Gimborn feiern weiterlesen
Bergisch Open 2014
Einmal Gold, dreimal Silber und achtmal Bronze konnten die Vollkontaktkämpfer des VfL Berghausen-Gimborn mit nach Gummersbach nehmen. weiterlesen
Münsterland-Cup 2014
Zwei mal Silber und dreimal Bronze für die Vollkontaktkämpfer des VfL Berghausen- Gimborn. weiterlesen
Landes-Schwarzgurt-Prüfung in Gummersbach Abteilung Taekwondo des VfL Berghausen-Gimborn richtet die Landes-DAN-Prüfung in der Eugen-Haas-Halle aus Den Zuschlag zur Ausrichtung der zweiten Landes-DAN-Prüfung, der Nordrhein-Westfälische Taekwondo Union (NWTU), in diesem Jahr erhielt die Abteilung Taekwondo des VfL Berghausen-Gimborn. weiterlesen
Sportlerwahl 2014, Johanna Winkel nominiert Die Leser haben die Wahl wenn es darum geht die besten Sportler des vergangenen Jahres zu bestimmen.weiterlesen
Stefan Funke besteht Prüfung
Trainer der Taekwondo-Abteilung des VfL Berghausen-Gimborn nahm an der zweiten Landes-DAN-Prüfung in der Eugen-Haas-Halle teil. weiterlesen
Internationaler Jugendcup in Dormagen
Obwohl nur ein dritter Platz bei der leistungsstarkbesetzten internationalen Jugendlandesmeisterschaft heraussprang war Trainer Rolf Granzow mit den gezeigten Leistungen seiner drei Schützlinge sehr zufrieden. Der Jüngste von den dreien Tunahan Vural startete das erste Mal in der Leistungsklasse 1 und zeigte einen spannenden Kampf. Er erwischte seinen Kontrahenten dreimal am Kopf und zeigte was für Potential  in Ihm steckt. Er verlor dennoch seinen Kampf mit 20:14 und schied aus. Funda Ela Sen musste gleich im ersten Kampf gegen Ihre Kontrahentin vom Landeskader antreten und beide zeigten einen ausgeglichenen Kampf. Leider verlor sie  knapp mit 6:4 obwohl am Ende beide den Sieg verdient gehabt hätten. Emin Vural hatte ein starkes Teilnehmerfeld. Seinen ersten Kampf konnte er, obwohl er mit vier Punkten zurück lag, noch mit einem Kopftreffer ausgleichen. In der Verlängerung setzte er gleich den ersten Punkt und gewinnt verdient. In seinem zweiten Kampf lässt er seinem Gegner keine Chance gewinnt deutlich mit 15:6. Im nächsten Fight ging es knapper zu. Bis kurz vor Schluss führte sein Gegner noch mit einem Punkt und Emin musste alles riskieren um noch zu gewinnen. Leider kassierte er noch einen Konter, und verliert seinen Kampf mit 7:4. Mit einem dritten Platz konnte er dennoch recht zufrieden sein.
Vorführung beim Stadtfest in Gummersbach
Zelten am Biggesee
Neue Trainer-Lizenzen für Taekwondosportlerinnen    Zwei Wochen lang vom 12. bis 27. April nahmen die beiden Sportlerinnen Rebecca Söhnchen und Sabrina Gärtner von der Taekwondo-Abteilung des VfL Berghausen an einem Trainer-C-Lehrgang in Lemgo teil.weiterlesen
Kup-Prüfung in Berghausen
Die Abteilung Taekwondo des VfL Berghausen-Gimborn gehört mittlerweile zu den größten Vereinen unter dem Dachverband der NWTU (Nordrhein- Westfälische Taekwondo Union) Die Größe der Abteilung spiegelt sich nicht nur in den sportlichen Erfolgen, sowie in der Ausrichtung nationaler und internationaler Turniere wieder, sondern auch im Kleinen, wie z.B. der Anzahl Sportler an den Gürtelprüfungen. Insgesamt 58 Taekwondoler der Abteilung legten vor kurzem in der Berghausener Mehrzweckhalle ihre Gürtelprüfung zum nächsthöheren Gürtel ab. Weiterlesen       Pressebericht
4. Dan für Johanna Winkel
Johanna Winkel aus der Abteilung Taekwondo des VfL Berghausen –Gimborn bestand mit Bravour die Prüfung zum 4. Lehrergrad. Sie ist somit eine der wenigen in Deutschland die im Alter von 19 Jahren diese Graduierung erreichen konnten. Weiterlesen
Johanna Winkel besteht als Prüfungsbeste die Prüfung zum 4. DAN Taekwondo in Wuppertal
Arnsberg-Cup
Am vergangenen Wochenende traten vier Kämpfer der Abteilung Taekwondo des VfL Berghausen-Gimborn beim Arnsberg-Cup in Hamm an.  Hannah Düster belegte in der Endrunde den 1. Platz   Maja Koch wurde an diesem Tag eine Kampfklasse höher gestuft und bekam somit im Halbfinale eine starke Gegnerin. Sie schlug sich gut, musste sich aber trotzdem mit einem Punktestand von 11:16 geschlagen geben. Somit belegte sie den 3. Platz.  Funda-Ela Sen bot sich einen sehr spannenden Finalkampf, welcher nach 3 Runden mit einem Punktestand von 10:10 endete. Somit ging es in die 4. Runde (Sudden Death) in der ihre Gegnerin leider den ersten Punkt setzte. Somit belegte sie an diesem Tag den 2. Platz.  Fabian Schneider musste im Halbfinale gegen den über 2m großen deutschen Jugendmeister Johannes Schoregge ran. Die beiden lieferten sich ebenfalls einen spannenden Kampf, welche nach der 3. Runde mit 12:12 endete. Fabians Gegner schaffte es leider in der 4. Runde den entscheidenden Punkt zu setzten.  Somit gelegte er den 3. Platz.  Trainer Rolf war mit den Leistungen seiner Schützlinge zufrieden und wird weiter mit ihnen an ihren Fähigkeiten arbeiten.
Stadtlauf in Gummersbach
Johanna Winkel Drittplatzierte beim Bundesranglistenturnier-Technik in Hamburg Am Wochenende ging es für Johanna Winkel aus der Abteilung Taekwondo des VfL Berghausen-Gimborn mit dem Landeskader nach Hamburg. Nominiert durch den Vize-Präsidenten Technik der Nordrhein-Westfälschen Taekwondo Union (NWTU) in der Klasse, Team weiblich 18-30 Jahre, startete Johanna mit ihren Teamkolleginnen, Jessica Rau aus Schleiden und Maike Mehring aus Ennepetal. Das junge Team musste sich in der Endrunde den zur Weltmeisterschaft nominierten Teams aus Deutschland stellen. Zufrieden mit dem Gewinn der Bronze-Medaille konnte sich das Team auf der Bundesrangliste auf Platz vier vorkämpfen. Pressebericht
International Masters Bonn
Silber und Bronze für die Vollkontaktkämpfer des VfL Berghausen bei der International Master in Bonn.Trotz der Ferien freute sich der TKD Swisttal als Ausrichter der International Masters über die vielen Anmeldungen aus dem In- und Ausland.Das als Bundesranglistenturnier angesetzte Vollkontaktturnier der NWTU zog 409 Vollkontaktsportler in die Hardtberghalle nach Bonn.Das Team des VfL startete mit zwei Kämpfer/innen bei diesem hochklassigen Turnier.In der Klasse Jugend B weiblich startete Funda Ela Sen in der Klasse bis 59 kg.Funda trat im Halbfinale gegen eine Sportlerin des Landeskaders Hamburg an. Nach einem guten Auftakt musste sie sich verletzungsbedingt dann doch geschlagen, und mit der Bronzemedaille, zufrieden geben.Daniel Riemer, Teilnehmer der Jugend-Weltmeisterschaft 2014 in Baku und amtierender Deutscher Meister, trat in seinem ersten Kampf gegen den Dänen Jonas Poulsen an. Souverän gewann Daniel den Kampf mit 13:0 Punkten. Seinen zweiten Kampf musste er gegen den Belgier Niel Willems bestreiten und gewann mit 15:3 Punkten. Im Halbfinale traf er auf einen Sportler aus NRW und konnte diesen Kampf mit 8:1 ebenfalls für sich entscheiden. Im Finalkampf zeigte sich Daniel dann allerdings sehr verhalten gegen seinen Sparringspartner aus dem Landeskader und Lokalmatadoren vom TKD Swisttal, Ranye Drebes. In der letzten Runde konnte sich Drebes dann auch mit einem denkbar knappen Ergebnis von 1:2 die Goldmedaille sichern.Betreut wurden die Kämpfer von Rolf Granzow und Alexander Riemer. Pressebericht
Croatia Open
Daniel Riemer vom VfL-Berghausen startet bei der Serbien Open und gewinnt Bronze   Das als G1 ausgeschriebene Taekwondo Vollkontakt Turnier ist eines der wichtigsten Qualifikationsturniere ur Jugend-Europameisterschaft 2015. Bei diesem Turnier müssen die notwendigen Kredits für die Nominierung durch den Bundestrainer gesammelt werden. Das Turnier fand in Belgrad statt und war mit einem international besetzten Teilnehmerfeld von 1300 Kämpfern, quantitativ und qualitativ, sehr stark besetzt. Daniel Riemer, amtierender Deutscher Meister, und Teilnehmer der Jugend- Weltmeisterschaft 2014 in Baku, startete über den Landeskader der Nordrhein-Westfälischen Taekwondo Union (NWTU) in der Klasse der Kadetten bis 41 kg. Seinen ersten Kampf gewann Daniel souverän gegen Nemo Persson von der European Taekwondo Union, mit 14:2. Seinen zweiten Kampf gewann er mit 8:1 gegen einen Sportler aus Griechenland, und seinen dritten Kampf gegen Timur Latypov aus Russland. Erst im Semifinale unterlag Daniel, einem Kämpfer aus Serbien, mit knapp 4:6 Punkten.  Betreut wurde Daniel durch das Trainerteam unter Leitung des Landestrainers Jannis Dakos. Insgesamt konnte die NWTU bei diesem hochklassigen Turnier fünf Mal Silber und fünf Mal Bronze erkämpfen. Daniel gilt im Dachverband, als eines der aussichtsreichsten Sportler Deutschlands und führt die Bundesrangliste an. Pressebericht
Daniel Riemer kämpfte sich bis ins Finale vor
Quelle: Oberberg-Aktuell (Red/18.11.2014-09:49)
Gummersbach - Der Taekwondoka des VfL Berghausen reiste mit dem Bundeskader nach Zagreb zu den Croatia Open. Der Bundestrainer der Deutsche Taekwondo Union (DTU), Marco Scheiterbauer, startete mit einem elfköpfigen Nationalteam zur Croatia Open in Zagreb. Mit von der Partie war das Vollkontakt-Talent vom VfL Berghausen, Daniel Riemer, der das als G1 ausgeschriebene Turnier nutzten wollte, um weitere Bundesranglisten-Punkte zu sammeln. Die Teilnahme an den Croatia Open ist ein wichtiger Meilenstein für die Nominierung zur Jugend-Olympiade.  Pressebericht
Vollkontaktkämpfer des VfL Berghausen starten beim Euregio Cup in Nettetal und erkämpften sich dreimal Gold,  einmal Silber und einmal Bronze. Bei der 17. Auflage des Euregio-Cup meldeten sich über 360 Wettkämpfer aus NRW, Belgien und den Niederlanden an. Das vom TG Jeong Eui Nettetal ausgerichtete Turnier der Nordrhein-Westfälischen Taekwondo Union wurde als Landespunkteturnier in der Leistungsklasse I ausgeschrieben. Die Trefferpunkte wurden hierbei das erste Mal mit elektronischen Schutzwesten gewertet. Weiterlesen
Euregio-Cup
Serbian Open
Schwarzgurt-Prüfung in Dormagen und Gürtelprüfung in Berghausen
Schöner Jahresabschluss für die Abteilung Taekwondo des VfL Berghausen. Am Samstag richtete die Abteilung ihre zweite Gürtelprüfung dieses Jahres in Berghausen aus. Insgesamt wurden 43 Prüflinge erfolgreich in den Disziplinen; Grundschule, Formenlauf, 1-Schritt, Sparring, Selbstverteidigung und dem Bruchtest geprüft. Als jüngster Prüfling bestand Lea Renneberg mit gerade mal vier Jahren ihre zweite Prüfung zum gelben Gürtel. Burkhard Althoff, Markus Heese, Elmar Friese und Dirk Babylon bewiesen, dass man Taekwondo auch noch über vierzig erfolgreich betreiben kann. Am Sonntag stellten sich dann insgesamt sieben Sportler und Trainer des VfL bei der Landes-DAN-Prüfung in Dormagen dem Prüfergremium, um ihre Schwarzgurtprüfung zum ersten bis zum vierten DAN abzulegen. Stefan Funke Abteilungsleiter und Trainer im VfL fungierte hierbei auf einer der drei Prüfungsflächen als Prüfer. Laut Prüfungsordnung setzen Prüfer bei Prüflingen des eigenen Vereins aus, um absolute Neutralität zu gewährleisten, was auch in diesem Fall so gehandhabt wurde. Insgesamt hatten sich bei der limitierten Prüfung 75 Sportler angemeldet. Vom VfL bestanden dann auch alle Sieben mit guten bis sehr guten Leistungen. Pressebericht und Ergebnisse (OA)
Schöner Jahresabschluss für die Abteilung Taekwondo des VfL Berghausen. Am Samstag richtete die Abteilung ihre zweite Gürtelprüfung dieses Jahres in Berghausen aus. Insgesamt wurden 43 Prüflinge erfolgreich in den Disziplinen; Grundschule, Formenlauf, 1-Schritt, Sparring, Selbstverteidigung und dem Bruchtest geprüft. Als jüngster Prüfling bestand Lea Renneberg mit gerade mal vier Jahren ihre zweite Prüfung zum gelben Gürtel. Burkhard Althoff, Markus Heese, Elmar Friese und Dirk Babylon bewiesen, dass man Taekwondo auch noch über vierzig erfolgreich betreiben kann. Am Sonntag stellten sich dann insgesamt sieben Sportler und Trainer des VfL bei der Landes-DAN-Prüfung in Dormagen dem Prüfergremium, um ihre Schwarzgurtprüfung zum ersten bis zum vierten DAN abzulegen. Stefan Funke Abteilungsleiter und Trainer im VfL fungierte hierbei auf einer der drei Prüfungsflächen als Prüfer. Laut Prüfungsordnung setzen Prüfer bei Prüflingen des eigenen Vereins aus, um absolute Neutralität zu gewährleisten, was auch in diesem Fall so gehandhabt wurde. Insgesamt hatten sich bei der limitierten Prüfung 75 Sportler angemeldet. Vom VfL bestanden dann auch alle Sieben mit guten bis sehr guten Leistungen. Pressebericht und Ergebnisse (OA) Pressebericht und Ergebnisse (RB)