VfL Berghausen-Gimborn 1949 e.V. Abteilung Taekwondo
Taekwondo Unser Team Trainingszeiten Erfolge und Aktivitäten Presseberichte Schwarzgurtträger Sponsoren Archiv Datenschutzerklärung Home Kontakt Impressum Downloads
kostenlose counter
Unsere Medienpartner DTU Vereins-Zertifikat
ältere Beiträge                 neuere Beiträge
2016
VfL Berghausen-Taekwondo: Johanna Winkel und Luisa Michalske nominiert für die German Open. Florian Bietz und Matilda Heese im Perspektivkader der Nordrhein-Westfälische Taekwondo Union (NWTU) Am 1.- 3. Juli findet das bedeutendste Taekwondo Technik Turnier, die German Open Poomsae, statt. Als Austragungsort hat sich in diesem Jahr die Eskara Arena in Essenbach bei Landshut qualifiziert. Veranstalter ist die Deutsche Taekwondo Union (DTU) die seit 2014 die Deutsche Meisterschaften durch den VfL Berghausen-Gimborn in der Schwalbe Arena ausrichten lässt.  Mit Johanna Winkel und Luisa Michalske sind zwei Sportlerinnen des VfL nominiert um für NRW an den Start zu gehen. Nach ihrem Auslandssemester und damit verbundener Turnierpause startet Johanna erstmals wieder im Synchronteam zusammen mit Maike Mehring und Isabelle Wiemer vom PSV Ennepe Ruhr-Kreis in der Gruppe „Team weiblich, 18-30 Jahre“. Luisa Michalske startet zum einen im Einzelwettbewerb zum anderen als amtierende Landesmeisterin und Internationale Deutsche Jugendmeisterin im Synchronteam mit Amaan Mansour und der amtierenden Vize-Europameisterin Michelle Gecaj in der Wettkampfklasse, 15-17 Jahre. Zur Vorbereitung auf das Turnier wurden in den letzten Monaten bereits mehrere Stützpunkttrainings und Landeskadertrainings absolviert. Auf Empfehlung des Heimtrainers, Stefan Funke, wurde neben den nominierten Sportlerinnen auch die beiden Nachwuchstalente Florian Bietz (11 Jahre)und Matilda Heese (13 Jahre)zum Stützpunkttraining eingeladen. Florian konnte die anwesenden Landestrainer schon bei der ersten Sichtung überzeugen und erhielt umgehend die Einladung zur Teilnahme am Landeskadertraining. Matilda überzeugte ebenfalls und wird an den nächsten Stützpunktrainings teilnehmen und im Perspektivkader trainieren. Mit Spannung erwarten beide Sportler dass am 25.06. in Rheinberg stattfindende Nachwuchsturnier bei dem vor allen Dingen Turniererfahrung gesammelt werden soll.
Stefan Gärtner absolvierte nach monatelanger Vorbereitungszeit seine DAN Prüfung zum 1. DAN in Bielefeld. Hierzu Herzlichen Glückwunsch.
Arnsberg-Cup und Ender-Open   Gummersbach – Zwei Turniere am selben Tag? Das bedeutet gleich zwei Gelegenheiten das Können unter Beweis zu stellen, und genau das taten die Sportler des VfL Berghausen im Zweikampf (Vollkontakt) und im Technikbereich. Im Zweikampf stand wieder der traditionell stark besetzte Arnsberg Cup an, der durch den TKD Lüdenscheid unter Rolf Granzow, zum wiederholten Mal perfekt ausgerichtet wurde. Mit über 300 Sportlern war das Turnier quantitativ und qualitativ sehr gut besucht. Vom VfL Berghausen waren vier Sportler angereist, die sich aufgrund ihrer guten Leistung und Kampfgeistes am Ende alle über eine Medaille freuen durften. So konnten sich Jens Hoffmann die Silbermedaille und Ole Hoffmann die Bronzemedaille in zwei sehr guten Kämpfen sichern. Beide Hoffmanns zeigten, dass hier noch einiges an Potential vorhanden ist.  Ebenso zeigte sich Sarah Bietz äußerst motiviert bei einer starken Gegnerin und überzeugte mit einer sehr guten Leistung. Sie erkämpfte sich am Ende den zweiten Platz.  Fabian Schneider sicherte sich die Silbermedaille, wobei er in einem spannenden Finalkampf die Goldmedaille bei einem Endstand von 7- 8 nur knapp verpasste.  Betreut wurde das Team von Rolf Granzow.          Eine halbe Autostunde von Lüdenscheid entfernt fand das Technikturnier, die Ender Open in Herdecke statt. Hier war der VfL mit fünf Nachwuchssportlern vertreten, deren überzeugenden Leistungen mit sehr guten Platzierungen und Medaillen belohnt wurden.  Mirja Feldhoff gab ihr Turnier-Debüt und schaffte es sofort aufs Treppchen. Sie zeigte eine sehr sichere Präsentation und belegte damit den dritten Platz.  Nach einer längeren Pause stand Janik Wendt wieder auf der Fläche und bewies, dass er nichts verlernt hat. Er sicherte sich den zweiten Platz,  zeigte aber auch, dass da noch Potential nach oben vorhanden ist. Florian Bietz und Jascha Wendt gingen in einer starken Gruppe an den Start, in der sie sich aber mit sehr guten Leistungen hervortun konnten, sodass sie am Ende jeweils den zweiten und den vierten Platz belegten.  Für die höchste Platzierung des Tages sorgte Matilda Heese, die eine tolle Präsentation zeigte und sich souverän die Goldmedaille sicherte.  Betreut wurden die Sportler durch Stefan Funke.   Am 2. Oktober steht nun für die Techniksportler die NRW Landesmeisterschaft Formen in Kamen auf dem Programm. Hier starten Florian Bietz, Matilda Heese, Luisa Michalske und Johanna Winkel für den VfL Berghausen. 
15-Jähriges Jubiläum der Abteilung Taekwondo im VfL Berghausen Seit 2001 haben wir als Abteilung viele neue Mitglieder und Freunde gewonnen, zahlreiche sportliche Erfolge verzeichnet, aber vor allem - und am wichtigsten- eine enge Gemeinschaft aufgebaut, die weit über das Training hinausgeht . Um all dies mit unseren Mitgliedern und Freunden der Abteilung zu feiern, hatten wir für diesen Samstag ein buntes Programm organisiert, bei dem für jeden etwas dabei war. Der Tag begann mit einer Trainingseinheit Taekwondo geleitet von Rolf Granzow, der mit seinem anstrengenden Training das erste Highlight des Tages setzte und die Teilnehmer bereits gut ins Schwitzen brachte. Direkt darauf folgte eine Lektion im Bodenkampf, für die wir mit Gerald Meischein vom To-San Ennepetal e.V. einen echten Experten auf diesem Gebiet eingeladen hatten. Gerald zeigte uns einige neue Techniken zur Verteidigung am Boden, bei denen auch der Spaß nicht zu kurz kam. Nach der Mittagspause ging es dann weiter mit einer Einheit Tricking, also einer Kombination von Tritten, wie wir sie auch im Taekwondo kennen, und akrobatischen Elementen. Auch hierfür hatten wir mit Patrick Peter vom Move Artistik Dome Köln einen hervorragenden Trainer, der den Teilnehmenden einige seiner Tricks zeigte und auch individuelle Trainingsimpulse gab. Weiter im Programm ging es mit einer gelungenen Vorführung einiger unserer Bambini und Jugendlichen, die den Eltern zeigten, was sie so im Training lernen und wie sich Taekwondo-Disziplinen auch kreativ umsetzen lassen. Den Abschluss des aktiven Teils des Tages war dann zuletzt die Vorführung und Mitmach-Aktion des Gauklers Karsten "Kasper" Söhnchen aus Berghausen, der mit seinen vielfältigen Kunststücken und Witz wieder alle Altersstufen begeisterte. Nach diesem ereignisreichen Tag ging es dann schließlich zum gemütlichen Teil des Abends über, bei dem es neben Essen und Trinken auch wieder eine schöne Montage von Fotos und Videos der letzten 15 Jahre, zusammengestellt von Peter Düster, gab. Zusammenfassend also eine tolle Veranstaltung, mit der wir unser 15-jähriges Bestehen gebührend gefeiert haben. Bleibt abschließend nur noch zu sagen: Auf die nächsten 15!